Warum

Warum haben wir dafür einen Verein gegründet?

Diese Frage wird uns immer wieder gestellt. Es ist eine berechtigte Frage, denn Sportvereine wie zum Beispiel den Seitenwechsel – Sportverein für FrauenLesbenTrans*Inter* und Mädchen e. V. und den Vorspiel – Sportverein für Schwule und Lesben Berlin e. V. gibt es in Berlin bereits. Beide Vereine bieten ein sehr beachtliches und breit gefächertes Sportprogramm an. Leider ist Schiesssport dort jedoch nicht abgedeckt. Die Gründung einer Gruppe in einem bereits bestehenden Verein hätte nahe gelegen, hätte aber die Ausübung des Schiesssportes noch nicht möglich gemacht. Denn in Deutschland ist gemäß § 15 des Waffengesetzes eine der Voraussetzungen zur Ausübung des Schiesssportes das zugrunde liegen einer Sportordnung. Die Sportordnung wiederum muss vom Bundesverwaltungsamt genehmigt werden, und dafür muss die Sportordnung von einem Verband stammen, in dessen Vereinen mindestens 10.000 Menschen aktiv den Schiesssport betreiben. In Deutschland gibt es aktuell neun anerkannte Verbände mit gültiger Sportordnung. Unsere Wahl fiel bei der Gründung unseres Vereins dann auf den  Bund Deutscher Sportschützen 1975 e. V., da dieser nach Einschätzung der an der Gründung beteiligten Personen über das umfangreichste, vielseitigste und attraktivste sportliche Angebot verfügt.